CH-Ausblick: Gut gehaltene Eröffnung erwartet – Swiss Life im Tief

Dabei haben vor allem die überraschend deutlich gestiegenen Auftragseingänge der US-Industrie im Juli sowie die Nachfrage nach Finanzwerten dem Markt eine Stütze geboten. Um 8.25 Uhr steht der von Clariden Leu berechnete vorbörsliche SMI 0,27% höher auf 7’106,64 Punkten.


Das Interesse der Anleger dürfte sich heute infolge des mit Unternehmenszahlen reich befrachteter Tages vor allem auf einzelne Titel konzentrieren. Aus dem SMI stehen Swiss Life im Mittelpunkt des Interesses. Die Titel des Lebensversicherers geben nach der vorbörslichen Publikation eines markanten Gewinnrückganges im ersten Halbjahr und nach unten revidierten Zielsetzungen für 2008 und 2009 um 5,6% nach. Am Vortag verloren die Titel im Gefolge eines enttäuschenden H1-Ergebnisses von Bâloise bereits um 1,8%. Bâloise werden um weitere 0,4% zurückgenommen, nachdem die Titel am Vortag 7,8% tiefer schlossen.


Mit Avancen um bis zu je knapp 0,5% zeigen sich leicht fester die grossen beiden Versicherer ZFS und Swiss Re, die konjunktursensitiven Holcim, Swatch und Richemont sowie die defensiven Nestlé, Roche, Novartis und Swisscom sowie Synthes. Die weiteren Titel, darunter die beiden Grossbankvaloren UBS und CS, notieren kaum verändert.


Givaudan (+0,2%) informiert heute im Detail über das bereits Anfang August vorgelegte Halbjahresergebnis. Im Gesamtmarkt wird sich das Interesse auf die Firmen richten, die heute vorbörslich ihre Halbjahresergebnisse vorgelegt haben. Darunter sind die VP Bank, Valartis, Valora, Allreal, Adval Tech und Romande Energie. (awp/mc/ps/10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.