CH: Bund nimmt 2005 weniger Steuern ein als budgetiert

Der Bund werde voraussichtlich auch weniger ausgeben müssen als geplant. Somit könnten die Mindereinnahmen aufgefangen werden. Zu diesem Schluss kommt das EFD nach dem ersten Semester. Das Bundesbudget 2005 rechnet mit einem Defizit von 1,8 Mrd CHF.


Kleineres Defizit möglich
Es sei nach wie vor möglich, dass sich Ende Jahr sogar ein kleineres Defizit ergibt als budgetiert. Voraussetzung sei, dass sich die Minderausgaben im Rahmen des Durchschnitts der letzten Jahre bewegen würden.


Weniger Geld bei der Stempelabgabe
Weniger Geld als erwartet gibt es für den Bund in erster Linie bei der Stempelabgabe. Auf Grund der tiefen Eingänge per Ende Juni könne der veranschlagte Wert nicht mehr erreicht werden, teilte das EFD weiter mit. Die spürbare Zurückhaltung bei der Ausgabe von Aktien und Anleihen drücke auf die Einkünfte. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.