CH-Eröffnung: Etwas fester – Schwergewichte bremsen

Die Vorgaben der Wall Street zeigen sich uneinheitlich, der Dow Jones schloss im Minus, der Nasdaq notierte gehalten. Die starke Entwicklung im japanischen Handel dürfte die verhaltenen US-Kurse aber etwas ausgleichen.


Zum Wochenausklang sei wohl mit einer eher gemächlichen Gangart zu rechnen, heisst es im Handel. Alle Augen seien auf die am Nachmittag angesetzte Rede von US-Notenbankpräsident Ben Bernanke in Kansas gerichtet, von der man sich Hinweise auf eine mögliche Zinssenkung erhoffe. Vor der Rede könnte es allenfalls zu einigen Positionsglattstellungen kommen, so Marktteilnehmer.


Bis gegen 9.30 Uhr gewinnt der SMI um 0,26% oder 22,54 Punkte auf 8’799,27 Zähler. Der 30 Titel umfassende SLI steigt 0,44% auf 1’332,23 Stellen und der breitere SPI klettert um 0,29% oder 20,56 Punkte auf 7’165,60% Punkte.


Am Bluechipmarkt sind vorbörslich praktisch keine News veröffentlicht worden, gebremst wird der SMI von den Bankenschwergewichten sowie von Nestlé (unv. auf 519,00 CHF) und Novartis (+0,1% auf 63,30 CHF). Der Pharmariese hat von der EU-Kommission die Zulassung für ein Biosimilar von Epoetin alfa erhalten. Die Roche-Genussscheine (+0,4% auf 209,00 CHF) stehen leicht über dem Markt.


Die schwächsten Werte sind einmal mehr die Grossbankenaktien UBS (-0,1% auf 62,70 CHF) und CS (-0,2% auf 78,4 CHF), die am Tabellenende notieren. Julius Bär legen dagegen 0,4% auf 77,60 CHF zu.


Für den Versicherer Bâloise (Aktie +0,9% auf 110,00 CHF) hat die UBS ihr Rating auf ‹Neutral› von ‹Sell› angehoben, das Preisziel beträgt neu 119 (122) CHF. Swiss Life setzen mit plus 1,2% auf 286,80 CHF ihren Erfolgskurs der letzten Tage fort. Beide Konzerne legen kommende Woche Halbjahreszahlen vor.


Die SMI-Rangliste wird angeführt von Richemont (+1,5% auf 73,80 CHF), zulegen können auch Holcim (+1,2% auf 127,70 CHF) oder Swatch N (+1,0% auf 67,60 CHF). Wenig Interesse besteht auf der anderen Seite an Swiss Re (unv. auf 101,00 CHF), SGS (unv. auf 1’403 CHF) oder ZFS (+0,2% auf 342,80 CHF).


Medtechkonzern Nobel Biocare (Aktie +0,5% auf 326,00 CHF) eröffnet in Japan die erste Produktionsanlage für das Produkt Procera.


Am breiten Markt steigen Vetropack nach massiv über den Erwartungen liegenden Halbjahreszahlen um 7,1%. Goldbach Media klettern nach Zahlen 1,6% und CFT 2,8%. In Gurit sorgen die vorbörslich präsentierten Zahlen dagegen für Abgaben von 4,3%.


Bislang ungehandelt sind die Aktien von Elma, Warteck, Villars, Romande Energie und IVF Hartmann.


Für Vontobel (-0,6%) hat die UBS im Nachgang an die gestern publizierten Halbjahreszahlen das Kursziel auf 65 (70) CHF zurückgenommen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.