CH-Vorbörse: Freundlicher, ruhiger Wochenausklang erwartet

Die Nachrichtenlage präsentiert sich zum Wochenschluss äusserst dünn, nur einige Titel aus der zweiten Reihe (u.a. Sulzer) haben Zahlen ausgewiesen. Es wird denn auch mit einem eher ruhigen Wochenausklang gerechnet.


Auch von der Konjunkturseite sind keine grossen Impulse zu erwarten. Allerdings richten Marktteilnehmer ihren Blick mit Spannung auf die für den Nachmittag angesetzte Rede von Fed-Chef Ben Bernanke. Die Anleger würden hoffen, dass Bernanke eine baldige Unterstützung für die US-Hypothekenfinanzierer in Aussicht stellt, hiess es am Markt.


Um 8.20 Uhr steht der von Clariden Leu vorbörslich berechnete SMI 26,95 Punkte bzw. 0,38% höher auf 7’027,48 Punkten.


Im vorbörslichen Handel profitieren die Finanzwerte von der späten Erholung der US-Finanzpapiere. Händler verwiesen beim gestrigen Aufschwung auf Gerüchte, wonach die US-Notenbank dem schwer angeschlagenen Immobilienfinanzierer Fannie Mae 10 Mrd USD zuschiessen will. In diesem Zusammenhang dürfte heute besonders die Rede von Ben Bernanke interessieren. CS steigen um 0,5%, UBS und Julius Bär um je 0,4%.


Auch die Assekuranzen profitieren vom verbesserten Branchensentiment und steigen zwischen 0,4% und 0,5%. MLP hat am Vorabend ihre Schutzmassnahmen gegen eine Komplettübernahme durch Swiss Life verstärkt. So sind beim Finanzdienstleister über eine Kapitalerhöhung neue Investoren eingestiegen oder haben ihren Anteil erhöht.


ABB (+0,6%) machen vorbörslich ihre Vortagesverluste wieder wett. Auch Holcim (+0,5%) reduzieren die Vortagesabschläge nach einem wenig überzeugenden Halbjahresausweis. Credit Suisse und JPMorgan haben im Nachgang an die Zahlen ihre Kursziele für Holcim allerdings reduziert. Das Ergebnis sowie der Ausblick seien leicht enttäuschend ausgefallen, heisst es im Kommentar von JPMorgan.


Auch Swatch (+0,5%) und Richemont (+0,4%) notieren wieder fester, nachdem die Luxusgüterwerte am Donnerstag angesichts des verlangsamten Wachstums bei den Uhrenexporten das Schlusslicht im SMI gebildet hatten. (awp/mc/gh/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.