Chemie und Papier Holding: Erstes Halbjahr mit Gewinnsprung

Der Umsatz erhöhte sich um 5,6% auf 216,4 Mio CHF. Die weiter verbesserte Produktivität habe zu einer überproportionalen Steigerung des Betriebsgewinnes (EBIT) um 8,9% auf 19,9 Mio CHF geführt, teilte die CPH-Gruppe am Montag mit.


Schwierige Rohstoffsituation
Entscheidend war, dass der Preiszerfall in allen wichtigen Geschäftsbereichen gestoppt wurde, wie es heisst. Negativ wirkten sich jedoch die gestiegenen Rohstoffkosten aus.


Sparte Papier mit guten Zahlen
Während die Sparte Papier den Betriebsgewinn um 77,1% auf 10,7 Mio CHF steigerte, legten die Verpackungen um 37,1% auf 3,5 Mio CHF zu. Das Chemiegeschäft erlitt dagegen einen Gewinneinbruch um 47,2% auf 4,9 Mio CHF. Die laufende Restrukturierung in der Chemiesparte führte zu einem weiteren Abbau von 10 Stellen auf noch 842 Arbeitsplätze.


Weiterhin positiv
Die Aussichten für das restliche Jahr beurteilt CPH als positiv. Die Gruppe rechne damit, dass Umsatz, Betriebsgewinn und Reinergebnis die Vorjahreswerte übertreffen werden. (awp/mc/th)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.