China erhebt Verbrauchssteuer auf Kerosin und Ölprodukte

Das teilte das chinesische Finanzministerium am Mittwoch auf seiner Internetseite mit. Einige der im Grundsatz beschlossenen Steuern werden allerdings zunächst ausgesetzt oder nur zu vermindertem Satz eingefordert.


Höherer Spitzensteuersatz für grossmotorige Fahrzeuge
Der Spitzensteuersatz für grossmotorige Fahrzeuge soll der Veröffentlichung zufolge künftig 20 statt bisher 8 Prozent betragen. Für Autos mit mehr als 1,5 Litern Hubraum soll der Steuersatz zwischen 5 Prozent und 20 Prozent liegen. Darunter sei ein Steuersatz von 3 Prozent geplant.


Verbrauchssteuer
Chemiebenzin, Schmieröl und Lösungsmittelöl sollen künftig grundsätzlich je Liter mit 0,20 Yuan (0,02 Euro) und Flugbenzin sowie Heizöl mit 0,10 Yuan besteuert werden, hiess es. Allerdings solle die Steuer auf Flugbenzin zunächst aufgeschoben werden. Von der Verbrauchssteuer auf andere Ölprodukte sollen auf unbestimmte Zeit nur 30 Prozent erhoben werden. Der Staatsrat habe einer entsprechenden Entscheidung des Finanzministeriums zugestimmt.


Energieverbrauch kontrollieren
Derzeit erhebt China bereits Steuern auf Benzin und Diesel. Die neuen Steuern sollten helfen, den Energieverbrauch zu kontrollieren, teilte ein nicht namentlich genannter Beamter des Ministerium auf der Webseite mit. Im Rahmen der neuen Regeln will China auch neue Steuern auf so genannte Luxusgüter erheben. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.