China könnte am Wochenende Leitzinsen erhöhen

Bereits im Oktober hatte die Notenbank überraschend die Leitzinsen angehoben. In der vergangenen Woche hatte die chinesische Zentralbank eine zurückhaltendere Geldpolitik angekündigt. Nach Darstellung der Zeitung wäre eine Leitzinserhöhung angemessen, da die für nächsten Montag erwartete amtliche Statistik voraussichtlich einen Anstieg der Inflation ausweisen werde. In der Regel habe die Zentralbank die Leitzinsen kurz vor Bekanntgabe der Statistik erhöht.


Asiatische Börsen geben nach
Die asiatischen Aktienmärkte reagierten im frühen Handel mit Verlusten auf den Bericht im «China Securities Journal». Der wichtigste Sammelindex an der Börse in Schanghai sackte um 1,7 Prozent ab, erholte sich aber später und schloss mit einem Plus von 0,7 Prozent. In Hongkong stieg der Hang-Seng-Index um 0,82 Prozent. An den chinesischen Rentenmärkte waren die Kurse bereits in den vergangenen Wochen in Vorbereitung auf eine mögliche Leitzinsanhebung gesunken. Teilnehmer am chinesischen Interbankenhandel sagten, die grossen Geldhäuser hätten sich bereits darauf eingestellt, dass die Notenbank eine weitere Anhebung der Reserven anordnen könnte.


Inflationsrate steigt
Die Inflationsrate in China war im Oktober auf 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. Für November erwarten Experten den jüngsten Umfragen zufolge im Schnitt eine weitere Zunahme auf 4,7 Prozent – den höchsten Stand seit 27 Monaten. (awp/mc/ps/10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.