Chinas Börsen gewinnen 5 Prozent – Shanghai bricht Rekordstand

Der Shanghai-Index der wichtigsten Börse auf dem chinesischen Festland legte um 5,33 Prozent zu und erreichte bei Handelsschluss 4904,86 Punkte. Der Index nähert sich damit dem psychologisch wichtigen Wert von 5000 Punkten. Der Shenzhen Composite Index der kleineren Börse in Chinas Süden steigerte sich um 4,53 Prozent auf 1356,02 Punkte.


Exzessive Spekulationen verhindern
Die Shanghaier Börse hatte am Wochenende neue Regeln erlassen, die exzessive Spekulationen verhindern und ab September gelten sollen. Demnach könne die Börse den Handel bestimmter Aktien für bis zu einer halben Stunde aussetzen, wenn sie vom Eröffnungspreis mehr als 100 Prozent zulegen oder um mindestens 50 Prozent verlieren. Ausserdem soll Insiderhandel mit einer neuen Vorschrift verhindert werden, die der Börse erlaubt, An- und Verkäufe von bestimmten Aktien auszusetzen, wenn diese zwei Tage hintereinander dramatisch gefallen sind oder wenn mehr als 30 Prozent des Tagesumsatzes aus demselben Maklerbüro stammen. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.