Chiron senkt Gewinnprognose

Hintergrund für die Korrektur sind Verzögerungen im Produktionsprozess bei der Fluvirin-Herstellung. Für die Grippe-Saison 2005/06 rechnet man nur noch mit 18 bis 26 Millionen Dosen, nach zunächst geschätzten 25 bis 30 Millionen.


Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, wird das Ergebnis je Aktie aus dem fortgeführten Geschäft bereinigt bei 1,20 bis 1,45 USD liegen. Das Nettoergebnis je Aktie sieht Chiron nun in einer Bandbreite von 0,86 bis 1,11 USD. Ende April hatte Chiron für 2005 ein bereinigtes Ergebnis je Aktie aus fortgeführtem Geschäft von 1,40 bis 1,50 USD in Aussicht gestellt. Das Nettoergebnis je Aktie sah das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt bei 1,06 bis 1,16 USD. (mc/as)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.