Christian Lacroix: Schluss mit Mode

Auf eine Liquidierung wurde somit verzichtet. Zuvor waren Übernahmepläne geplatzt. Unter anderem hatten sich die italienische Unternehmensgruppe Borletti und ein arabischer Scheich für das Modehaus interessiert.


10 Mio. Verlust bei 30 Mio. Euro Umsatz
Christian Lacroix hatte 2008 bei 30 Millionen Euro Umsatz zehn Millionen Euro verloren. 2009 war das Modeunternehmen noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Lacroix hatte das Modehaus 1987 mit Hilfe des Milliardärs Bernard Arnault gegründet. Der Chef des Luxuswarenkonzern LVMH Louis Vuitton pumpte jahrelang Geld in die Kreationen seines Freundes. 2005 verkaufte er das Modehaus an die amerikanische Falic-Gruppe. Mit seinen spektakulären Kleiderentwürfen hatte Lacroix jahrzehntelang die Modewelt begeistert. (awp/mc/pg/28)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.