Ciba/BASF: Wettbewerbsbehörden genehmigen Übernahme

Angediente Aktien könnten noch bis heute auf der zweiten Linie der SIX Swiss Exchange gehandelt werden. Nicht angediente Ciba-Titel könnten bis auf weiteres an der SIX gehandelt werden.


Genehmigung aus den USA und China
Sowohl die US-Wettbewerbsbehörde Federal Trade Commission (FTC) als auch die chinesische Wettbewerbsbehörde MOFCOM hätten am Donnerstag die Ciba-Übernahme genehmigt. Dabei seien keine Auflagen gemacht worden, die über die Forderungen der EU-Kommission in ihrer Entscheidung vom 12. März 2009 herausgingen, heisst es weiter.


EU-Forderungen erfüllt
Zudem seien die Forderungen der EU-Behörde erfüllt, noch vor dem Vollzug des Ciba-Übernahmeangebotes einen Kaufvertrag über die Veräusserung des Ciba-Bereichs mit dem Licht-Stabilisator CHIMASSORB 119 FL (HALS) abzuschliessen. Käufer sei die italienische Sabo S.r.l., heisst es weiter.


Ciba mit 3,8 Mrd. Franken bewertet
BASF hatte im September angekündigt, den Spezialchemiekonzern aus der Schweiz übernehmen zu wollen. Die Offerte der Ludwigshafener bewertet das Basler Unternehmen einschliesslich aller Nettofinanzverbindlichkeiten und Pensionsverpflichtungen mit 3,8 Mrd EUR. (awp/mc/pg/05)


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.