Cicor schliesst Standort in Jona

Dies teilte Cicor am Donnerstagmorgen mit. Am Standort Bronschhofen würden die Tätigkeiten um den komplexen Systembau, die Kabelkonfektion und den Schaltschrankbau ergänzt. Die Konzentration auf einen Standort erlaube schlankere Prozesse, direktere Kommunikation sowie das Zusammenführen von Fachwissen und Markterfahrung.


Happiger Verlust 2008 – Kurzabrbeit
Cicor rutschte 2008 wegen Abschreibungen tief in die roten Zahlen. Unter dem Strich blieb ein Verlust von 21,6 Mio CHF nach 11,4 Mio Gewinn im Vorjahr. Der Umsatz stieg leicht um 2,6% auf 208 Mio CHF. Im ersten Quartal führte Cicor in den Sparten Leiterplatten und Microelectronics Kurzarbeit ein. Einen Stellenabbau machte das Unternehmen vom Geschäftsverlauf abhängig. (awp/mc/ps/04)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.