Clientis: Deutliche Gewinnsteigerung – positiver Ausblick

Der Konzerngewinn erhöhte sich überproportional um 21% auf 55,3 Mio CHF, ist in einer Mitteilung der Gruppe am Freitag zu lesen.


Alle Sparten mit Erfolg
Alle Sparten hätten zum besseren Ergebnis beigetragen. Der Erfolg aus dem Zinsgeschäft – der Haupteinnahmequelle der Bank – stieg um 5,7% auf 135,9 Mio CHF. Der Ertrag aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft verbessere sich um 1,5 Mio CHF auf 18,4 Mio CHF. Im Handelsgeschäft resultierten 7,7 (VJ 4,5) Mio CHF.


Kosten um 7,2 Prozent gestiegen
Das höhere Geschäftsvolumen liess die Kosten um 7,2% auf CHF 90,4 Mio CHF anwachsen. Insgesamt weist die Gruppe für das erste Semester eine auf 53,7% von 54,1% verbesserte Cost-Income Ratio aus.


Bilanzsumme erhöht
Die Bilanzsumme nahm im Vergleich zum Jahresende 2006 um weitere 387 Mio CHF auf CHF 16,5 Mrd CHF zu. Die Kundengelder wuchsen um 1,7% auf 12,0 Mrd CHF, die Kundenausleihungen um 2,4% auf 14,4 Mrd CHF. Die Ausleihungen im Hypothekargeschäft erhöhten sich um 2,1% auf 13,4 Mrd CHF.


Ausblick aufs Gesamtjahr
Für das Gesamtjahr gibt sich die Gruppe optimistisch. «Wir erwarten 2007 ein ähnlich gutes Ergebnis wie bei den Rekordzahlen im Vorjahr», wird der Direktor der Clientis AG Hans-Ulrich Stucki in der Mitteilung zitiert. Der Konzernerfolg sollte dank weiteren Investitionen in den Vertrieb und die vertiefte Vermittlung der Clientis Werte bei den Kunden das Vorjahresniveau erreichen oder leicht übertreffen. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.