Credit Suisse streicht 500 Stellen im Investmentbanking

Dies teilte die Bank am Freitagabend mit und bestätigte entsprechende Medienberichte. Details wollte die Credit Suisse nicht nennen. Erst am vergangenen Montag hatte die Bank den Abbau von 150 Stellen im Investment Banking in London angekündigt. Die Bank führte den Abbau auf die derzeitige Marktsituation zurück.


Bereits schon Stellen abgebaut
In der Folge der US-Kreditkrise hatte Credit Suisse bereits im Herbst 320 Stellen im Investment Banking in London und in New York gestrichen, viele davon im Bereich Hypothekenverbriefungen. Auch der jüngste Abbau von 150 Stellen im Bereich «Global Securities» dürfte laut Branchenbeobachtern vor allem den Festzinsbereich betreffen. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.