Credit Suisse warnt vor zu rigider Regulierung

Angesichts der Komplexität der Finanzmärkte müssten Regeln aber international koordiniert werden, forderte Rohner. Gleichzeitig müsse die Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen Institute gewahrt bleiben. Die Banken müssten die Möglichkeit haben, weltweit auf Augenhöhe zu agieren. Nationale, protektionistische Lösungen dämmten die Risiken nicht etwa ein, sondern schwächten die Stabilität des internationalen Systems, so der Schweizer.


Selbstkritische Analyse verlangt
Von der eigenen Branche forderte Rohner eine kritische Auseinandersetzung mit den Folgen der weltweiten Finanzkrise. «Wir müssen die Fehler der gesamten Branche selbstkritisch analysieren», sagte er. Die Transparenz müsse verbessert werden. Ausserdem seien konkrete Massnahmen nötig und es müsse sichergestellt werden, dass diese auch durchgesetzt werden. (awp/mc/pg/26)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.