Cumingii heisst das bezauberndste Schimmern der Perlen

Bucherer Cumingii-Collier
Von Tanja Hess


Im Kaiserreich China wurde die Perle – ein Symbol der Weisheit – von den Zähnen eines Drachen gehalten, den es zu besiegen galt, um die Perle und damit Weisheit zu erringen. 


Legenden der Schönheit
In Japan braucht es für eine Perle eine Träne, und zwar eine Träne, die aus Liebeskummer vergossen wurde. Damit zeugt die Perle als tief-emotionales Beweisstück der Liebe. Der Angebeteten schenkt man Perlen. Die Anmut der Perlen verleiht der Frau Schönheit.







Die Muschel als Symbol des Ursprungs der zarten Schönheit
Wenn ursprünglich der Name «Perle» nur für die runden Schönheiten aus dem Persischen Golf gebraucht werden durfte, so bezeichnet heute das Wort «Perle» alle in einer Muschel gewachsenen Schönheiten der Welt. Klassisch stammt die Akoya Kulturperle aus der Auster. Die Perfektion der Form und die Farbe sind ihre Qualitätsmerkmale.


Collier Cimingii-Perlen


Collier mit Cumingii-Kulturperlen und Schloss in Weiss- / Gelbgold, CHF 980.-


Ob Salzwasser oder Süsswasser: vergelichbare Schönheit
Heute ist man in der Lage, Perlen in Süsswassermuscheln zu züchten, welche in Ihren Grössen, Formen und Farben an die Salzwasserperlen herankommen. Was man vor wenigen Jahren noch als unmöglich gehalten hätte, eine perfekte Süsswasserperle zu züchten, das gelingt heute mühelos.







«Die chinesischen Perlenfarmer haben in den letzten Jahren die Kunst der Süsswasserperlenzucht perfektioniert. Dank verbessertem Know-how von der Muschelaufzucht bis zur Perlenernte haben die Süsswasserperlen ein ungemein hohes Qualitätsniveau erreicht, das sich in ausserordentlichen Grössen, perfekten Formen, beeindruckenden Naturfarben und hervorragendem Lüster manifestiert». Isidor Wagner, Perlenfachmann bei Bucherer.
 
Wenn das Auge der Raffinesse des Glanzes verfällt
Der einzigartige Glanz der Perlen entsteht durch die Reflexion und Brechung des Lichts an den Grenzflächen von Schichten aus Proteinen und Kalziumkarbonat und wird um so feiner, je dünner und zahlreicher die Schichten sind. Das Irisieren einiger Perlen entsteht dadurch, dass das einfallende weisse Licht an aufeinanderfolgenden Grenzflächen so reflektiert wird, dass sich die zurückgeworfenen Strahlen zum Teil auslöschen oder verstärken, ein Phänomen, das als Interferenz bezeichnet wird. Perlen sind normalerweise weiss, manchmal mit cremigem oder violettem Farbton, aber können mit Gelb, Grün, Blau, Braun oder Schwarz abgetönt werden. Schwarze Perlen werden wegen ihrer Seltenheit häufig sehr hoch geschätzt.


 


Bild rechts: Set bestehend aus Collier, Armband und Ohrclips mit Tahiti-, Südsee- und Cumingii-Kulturperlen, mit Diamanten.
Collier CHF 29’000.-
Armband CHF 12’800.-
Ohrclips CHF 2’700.-

Bild Oben: Collier mit Cumingii-Kulturperlen multicolor naturfarben, mit Schloss in 18 K Weiss- / Rotgold, CHF 6’900.-


Detail Cumingii Perlen


 



 


Set: Aemkette, Collier und Ohrstecker







Ring mit Cumingii-Kulturperlen multicolor naturfarben und Diamanten, CHF 5’300.-

Alle Perlen gesehen bei Bucherer.
Ring Cumingii-Perlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.