Dätwyler verzeichnet 14 % tieferen Jahresumsatz

Bereinigt um diese beiden Faktoren sank der Nettoumsatz um 11,0%. Der Rückgang des Umsatzes erstreckte sich auf alle Konzernbereiche.


Kabel: Einbruch in Ost- und Südeuropa
Im Bereich Kabel ging der Netto-Umsatz um 19% auf 221,4 (273,3) Mio CHF zurück. Dabei seien vor allem die Märkte in Ost- und Südeuropa sowie im Mittleren Osten eingebrochen. Die Hauptmärkte Schweiz, Deutschland und China präsentierten sich hingegen robust.


Konzernbereich Gummi leidet unter Automobilbranche
Im Konzernbereich Gummi sank der Umsatz um 19,5% auf 124,7 (154,9) Mio CHF. Grund für den Rückgang seien vor allem die Nachfrageeinbrüche aus der Automobilindustrie im ersten Halbjahr. Im zweiten Halbjahr habe sich die Nachfrage aus dem Automobilsektor dagegen «deutlich» erholen können, so die Meldung.


Pharma-Verpackungen stützen Konzern
Bei den Pharmazeutischen Verpackungen verringerte sich der Umsatz um 1,3% auf 279,6 (283,2) Mio CHF. Wechselkursbereinigt resultierte gar ein Wachstum um 2,5%. Der Konzernbereich bestätige sich damit als konjunkturresistente Stütze.


Technische Komponenten: Nettoumsatz 16 % tiefer
Im Bereich Technische Komponenten sank der Nettoumsatz um 16% auf 491,7 (585,3) Mio CHF. Von der Krise besonders betroffen war der Fachhandel (Maagtechnic), der mehrheitlich auf die exportorientierte Maschinenindustrie in der Schweiz und in Deutschland ausgerichtet ist. Der Versandhandel (Distrelec/ELFA) war vor allem in Osteuropa stark rückläufig. Die ELFA Gruppe wurde im 2009 erstmals für 12 Monate konsolidiert.


Leichte Erholung im 2. Semester
Das Unternehmen hebt als positiv hervor, dass im zweiten Semester entgegen dem üblichen saisonalen Trend eine leichte Erholung der Nachfrage zu verzeichnen gewesen sei. Erfreulich sei auch, dass sich die Massnahmen zur Kostensenkung bereits im zweiten Halbjahr 2009 positiv ausgewirkt hätten. Entsprechend werde die Ertragskraft der Gruppe für das Gesamtjahr vor Restrukturierungskosten höher ausfallen als im ersten Semester.


Die detaillierten Geschäftszahlen für 2009 werden am 30. März veröffentlicht. (awp/mc/pg/09)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.