DBA: Erste Verhandlungsrunde mit Deutschland beendet

Deutschland ist der fünfzehnte Staat, mit dem die Schweiz Verhandlungen über ein neues DBA aufgenommen hat. Bereits unterzeichnet sind die Abkommen über eine Ausweitung der Amtshilfe in Steuersachen mit Österreich, Norwegen, Dänemark, Luxemburg, Frankreich und Grossbritannien. Mit acht weiteren Ländern wurde ein entsprechendes Abkommen nach OECD-Standard ausgehandelt, aber noch nicht unterzeichnet. Es handelt sich dabei um die USA, Japan, Mexiko, die Niederlande, Polen, Finnland, Katar und Singapur.


Mit 12 Abkommen weg von der «grauen Liste»
Um von der «grauen Liste» der Steueroasen der OECD gestrichen zu werden, muss die Schweiz Doppelbesteuerungsabkommen mit erweiterter Amtshilfeklausel mit mindestens zwölf Ländern unterzeichnen. (awp/mc/pg/27)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.