Dell kauft Datenspeicher-und Virtualisierungs-Spezialisten EqualLogic

Dell wolle sich mit dem Zukauf im wachsenden Markt der Virtualisierung verstärken, teilte das Unternehmen am Montag mit. Mit den Produkten von EqualLogic kann ein PC oder Server wie mehrere Computer gleichzeitig genutzt werden – die verschiedenen Rechner werden von der Software künstlich («virtuell») auf dem Gerät erzeugt.


Rasant wachsendes Geschäft
Virtualisierung ist Experten zufolge ein rasant wachsendes Geschäft, da die Unternehmen ihre Computer auf diese Weise viel effizienter nutzen könnten. Das spare Anschaffungskosten und auch Strom – in Rechenzentren ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Der Marktforscher IDC geht davon aus, dass der Markt für Virtualisierung sich bis 2011 auf 15 Milliarden Dollar mehr als verdoppelt.


Deal im vierten Geschäftsquartal
Dell will das Geschäft im vierten Geschäftsquartal abschliessen, das im Januar endet, oder spätestens im ersten Geschäftsquartal des Folgejahres. Der Computerbauer erwartet infolge der Transaktion eine Reduzierung seines Gewinns je Aktie um 2 auf 5 Cent in den Geschäftsjahren 2009 und 2010. Bei EqualLogic arbeiten mehr als 3.200 Beschäftigte in 30 Ländern. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.