Dell übernimmt Perot Systems für rund 3,9 Mrd Dollar

Der Preis liegt rund 67 Prozent über dem Freitags-Schlusskurs der Aktie. Mit dem Zukauf will Dell sein IT-Service-Angebot ausbauen und optimieren. Die Zustimmung der Behörden steht noch aus.


Bisheriger Perot-CEO soll neue Einheit führen
Ziel sei es, Perot Systems als Dells künftige Service-Sparte unter der Führung des bisherigen Perot-Chefs Peter Altabef zu integrieren. Vorstandschef Michael Dell zeigte sich unterdessen in Kauflaune. «Ich würde nach mehr Ausschau halten», sagte der Manager dem US-Fernsehsender CNBC. Mit der Übernahme will Dell seine Kundenbasis erweitern und bestehenden Perot-Kunden Dell-Hardware verkaufen. Perot Systems ist eigenen Angaben nach führender Software-Service-Anbieter im Gesundheitswesen und für Behörden.


Transaktion ab 2012 positiv ergebniswirksam
Zusammen genommen hätten Dell und Perot Systems in den vergangenen vier Quartalen mit Dienstleistungen acht Milliarden Dollar umgesetzt, hiess es. Positiv auf den Gewinn soll sich die Übernahme ab 2012 auswirken. Die Transaktion soll zwischen November und Januar abgeschlossen werden. Perot Systems wurde 1988 von Ross Perot gegründet, der sich zwei Mal um die US-Präsidentschaft bewarb. (awp/mc/ps/22) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.