Der Audi TT TDI: Viel Sport, viel Spass, wenig Verbrauch

In der Synthese aus hoher Dynamik und niedrigem Verbrauch gibt Audi den Takt vor. Seit ihrem Debüt 1989 sind die TDI-Motoren der Marke mit den Vier Ringen Trendsetter für die gesamte Automobilindustrie. Der Siegeszug des Diesel-Rennwagens Audi R10 TDI bei den 24 Stunden von Le Mans und in der American Le-Mans-Serie hat das hohe Potenzial der Technologie eindrucksvoll dokumentiert.


Spezielle Leichtbauweise
Auch in der Serie faszinieren die Dieselmotoren von Audi mit ihrer Dynamik. Das TT Coupé quattro mit dem 2.0 TDI spurtet in 7,5 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht 226 km/h Spitze. Der Audi TT Roadster, ebenfalls mit dem permanenten Allradantrieb quattro an Bord, braucht für den Sprint nur zwei Zehntelsekunden länger und erreicht 223 km/h. Ein wesentlicher Faktor für diese Performance ist das niedrige Gewicht des TT. Das TDI-Coupé bringt nur 1’370 Kilogramm auf die Waage, beim Roadster, der eine Reihe spezieller Versteifungsbleche an Bord hat, sind es 1’415 kg. Beide Karosserien entstehen in der von Audi entwickelten Hybridbauweise. Im Vorderwagen kommt leichtes Aluminium, im Heckbereich Stahl zum Einsatz – eine Lösung, die die Gewichtsverteilung optimiert.


Hydraulische Lamellenkupplung als Herzstück des Antriebs
Auch die Kraftübertragung beim TT Coupé 2.0 TDI quattro und beim TT Roadster 2.0 TDI quattro ist Hightech. Ein leicht und exakt bedienbares Sechsgang-Schaltgetriebe leitet das Moment des Motors auf den Allradantrieb, der eine hydraulische Lamellenkupplung als Herzstück nutzt. Wenn nötig, kann die Kupplung die Kräfte blitzschnell von den vorderen auf die hinteren Räder umleiten. Die beiden neuen Diesel-Sportwagen von Audi rollen auf sportlichen 16-Zoll-Rädern aus Aluminium. Ihr Fahrwerk mit der elektromechanischen Servolenkung und der aufwändigen Vierlenker-Hinterachse ist eine hochkomplexe Konstruktion. Sie bürgt für guten Komfort und für ein ebenso dynamisches wie sicheres Handling – für begeisternden, unproblematischen Fahrspass. Das TT Coupé 2.0 TDI quattro und der TT Roadster 2.0 TDI quattro starten im zweiten Quartal zu Preisen von 53’200.- beziehungsweise 55’900.- Franken in den Markt.

Auf einen Blick

Motor
-nbsp; Vierzylinder-TDI mit zwei Liter Hubraum, 170 PS (125 kW) Leistung und 350 Nm Drehmoment
-nbsp; Common Rail-Einspritzung mit Piezo-Injektoren für hochkultivierten Lauf
-nbsp; 0 – 100 km/h in 7,5 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 226 km/h (Coupé)
-nbsp; Durchschnittsverbrauch 5,3 Liter/100 km (Coupé)

Kraftübertragung
-nbsp; Präzises Sechsgang-Schaltgetriebe mit hohem Wirkungsgrad
-nbsp; Allradantrieb quattro mit hydraulischer Lamellenkupplung

Fahrwerk
-nbsp; Vierlenker-Hinterachse für sportliches Handling und guten Komfort
-nbsp; Servolenkung mit hocheffizientem elektrischem Antrieb

Karosserie
-nbsp; Länge 4.178 Millimeter, cW-Wert 0,30 (Coupé)
-nbsp; Kofferraumvolumen 290 bis 700 Liter dank klappbarer Fondlehnen (Coupé),
-nbsp; Dynamisch-emotionales Design, Roadster mit klassischem Stoffverdeck
-nbsp; Niedriges Gewicht dank innovativer Hybridbauweise, Vorderwagen aus Aluminium

Innenraum
-nbsp; Gutes Raumangebot auf allen Plätzen
-nbsp; Vorbildliche Ergonomie und klares Interieurdesign
-nbsp; Kompromisslose Verarbeitungsqualität

Ausstattung
-nbsp; Grosszügige Ausstattung, Klimaautomatik (Coupé) und Radioanlage Serie

(Audi/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.