Deutsche Bank: Pierer zieht Kandidatur für Aufsichtsrat zurück

Von Pierer habe angekündigt, sich auf der Hauptversammlung am 29. Mai nicht erneut zur Wahl zu stellen, teilte die Bank am Montag in Frankfurt mit. Als Nachfolger schlägt sie nun E.ON-Vorstandsmitglied Johannes Teyssen vor. Bisher war vorgesehen, Pierer auf der Hauptversammlung für weitere drei Jahre als Aufsichtsrat zu bestätigen. Gegen die Wiederwahl lagen mehrere Gegenanträge von Aktionären vor, die unter anderem auf die ausstehende Entlastung Pierers als Siemens-Aufsichtsratschef hinwiesen. Die Staatsanwaltschaft München hat im Zusammenhang mit der Schmiergeldaffäre bei Siemens ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den ehemaligen Konzernchef eingeleitet.


Dank an Pierer
Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Clemens Börsig dankte Pierer ausdrücklich für seine Arbeit in dem Gremium. Von Pierer hat ausserdem noch Aufsichtsratsmandate bei ThyssenKrupp und der Münchener Rück. Bei VW war er im April aus dem Kontrollorgan ausgeschieden, um Platz für Porsche-Aufsichtsratschef Wolfgang Porsche zu machen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.