Deutsche Bank plant Einstieg in Indien

Die Vorbereitungen dafür liefen mit Hochdruck, schreibt das «Handelsblatt» unter Berufung auf Unternehmenskreise. Banker in Bombay sagten, die Deutsche Bank werbe bereits von der Konkurrenz Personal mit Erfahrung im Privatkundengeschäft ab, so die Zeitung weiter. Andere internationale Banken seien dem deutschen Branchenprimus in Indien allerdings weit voraus. Zudem gebe es in der Kreditwirtschaft des Landes mit 1,05 Milliarden Einwohnern noch viele Hürden für ausländische Banken. Der Markt soll frühestens 2009 liberalisiert werden. Die Deutsche Bank habe die Entwicklungen bei ihrer Indien-Tochter offiziell nicht kommentiert. Ein Sprecher habe aber auf Ausführungen des Vorstandssprechers Josef Ackermann in der Dienstagsausgabe des Handelsblatts verwiesen. Darin hatte der Konzernchef Interesse an Investitionen in den «grossen Wachstumsmärkten China und Indien» bekundet. (mc/as)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.