Deutsche Börse: Kein Kommentar zu möglichem Gegenangebot für LSE

Die US-Börse NASDAQ hatte am Morgen ein Barangebot für die ausstehenden Aktien der London Stock Exchange abgegeben. Zugleich hatte sie mitgeteilt, ihren Anteil an der LSE inzwischen auf 28,75 Prozent aufgestockt zu haben.


Übernahmevorhaben soll ad acta gelegt werden
Die Deutsche Börse hatte sich nach dem durch ihre eigenen Aktionäre erzwungenen Rückzug aus ihrem Übernahmevorhaben für die LSE stets die rechtliche Möglichkeit eines Gegenangebots offengehalten. Die Grossaktionäre hatten die Frankfurter im Jahr 2005 dazu gezwungen, das Übernahmevorhaben ad acta zu legen, da sie ein Gebot von 530 Pence je Aktie für «zu teuer» gehalten hatten. Die NASDAQ bietet je LSE-Anteilsschein nun 1.243 Pence je Aktie. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.