Deutsche Post, SAP und PayNet kooperieren

Die internationale Lösung wird in enger Kooperation von Deutsche Post, PayNet und SAP realisiert. Vor allem Unternehmen, die mit Lieferanten und Kunden aus verschiedenen Ländern zusammen arbeiten, ziehen grossen Nutzen aus dem neuen Kooperationsangebot, da die komplette Rechnungskommunikation (national und international) nun über nur eine einzige Schnittstelle abgewickelt werden kann. Der Fokus von PayNet liegt auf der Anbindung von Unternehmen in der Schweiz, während die Deutsche Post vornehmlich Unternehmen in
Deutschland und anderen Ländern in das übergreifende Netzwerk integriert.


Die PayNet (Schweiz) AG ist in der Schweiz der Marktführer bei elektronischen Rechnungen für Firmen und Privatkunden. Das Unternehmen ist seit 2003 im schweizerischen Markt aktiv. Zu den Kunden gehören Alstom Schweiz, Bühler, Coop, Hilcona, Novartis, Syngenta, T-Systems Schweiz. Ferner können über 1,3 Millionen eBanking-Kunden bei rund 90 Banken in der Schweiz elektronische Rechnungen mit PayNet empfangen und bezahlen.

(pte / MC / hfu)





PayNet (Schweiz) AG
Die PayNet (Schweiz) AG betreibt in der Schweiz das führende Netzwerk zur Abwicklung mehrwertsteuerkonformer, elektronischer Rechnungen in den Bereichen Business-to-Business und Business-to-Consumer. Das PayNet-Netzwerk verbindet Rechnungssteller mit ihren Kunden (Rechnungsempfänger) und deren Finanzinstituten. Unterstützt wird die Rechnungsstellung an Privatpersonen und Firmen. PayNet ist ein Unternehmen der Telekurs Group mit Sitz in Wallisellen bei Zürich. Weitere Informationen unter http://www.paynet.ch.


Deutsche Post World Net
ist die weltweit führende Logistik-Gruppe. Mit der gebündelten Logistik-Kompetenz ihrer Marken Deutsche Post, DHL und Postbank bietet die Gruppe integrierte Dienstleistungen und
massgeschneiderte, kundenbezogene Lösungen für das Management und den Transport von Waren, Informationen und Zahlungsströmen durch ihr multinationales und multi-lokales Know-how und Netzwerk. Deutsche Post World Net ist zugleich führender Anbieter für Dialog Marketing sowie effiziente Outsourcing- und Systemlösungen für das Briefgeschäft. In 2004 erwirtschafteten 380’000 Mitarbeiter in über 220 Ländern und Territorien einen Umsatz von rund 43 Mrd. Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.