Deutscher Bank drohen Kundenklagen wegen riskanter Zinsgeschäfte

Die Münchner Kanzlei Rössner geht davon aus, dass es etwa 700 Betroffene gibt, wie Anwalt Julian Roberts am Montag sagte. Der Frankfurter Anwalt Klaus Nieding sprach von «fehlerhafter Beratung über die Risiken dieser Geschäfte» und betonte: «Die Klagen sind vorbereitet.» Die Deutsche Bank beteuerte erneut, sie habe umfassend beraten und über Risiken aufgeklärt. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.