Deutscher Finanzminister rügt Banken

Dies sagte Schäuble der «Bild»-Zeitung vom Montag. Zugleich machte Schäuble deutlich, dass private Gläubiger bei künftigen Rettungsaktionen für überschuldete Staaten nur dann zwingend an den Kosten beteiligt werden sollen, wenn eng gefasste Bedingungen erfüllt sind: «Zwingend beteiligt werden sollen die privaten Gläubiger nur, wenn der betreffende Staat insolvent ist», sagte er. Im Fall Griechenlands sei dies nicht der Fall gewesen. Vor dem Hintergrund der Euro-Krise kommen die Finanzminister des Eurogebiets am heutigen Nachmittag in Brüssel zusammen, um Details für das Irland-Hilfspaket zu beraten. (awp/mc/ps/04)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.