Deutschland: Beschäftigung sinkt erstmals seit fast vier Jahren

Im Vergleich zum Vorquartal meldeten die Statistiker allerdings einen im zweiten Quartal üblichen Anstieg der Erwerbstätigkeit. Dieser sei aber mit einem Zuwachs von 215.000 Personen, oder 0,5 Prozent, um rund die Hälfte geringer ausgefallen als im zweiten Quartal 2008.


Mehr Beschäftigte in Dienstleistungsbereichen und Landwirtschaft
Saisonbereinigt, das heisst nach rechnerischer Ausschaltung der üblichen jahreszeitlich bedingten Schwankungen, ist die Zahl der Erwerbstätigen im zweiten Quartal den Angaben zufolge um 105.000 Personen, der 0,3 Prozent, zum Vorquartal gesunken. Damit habe sich der saisonbereinigte Rückgang im Vergleich zum ersten Quartal nochmals verstärkt, hiess es weiter. Unterteilt nach Wirtschaftsbereichen habe sich die Erwerbstätigkeit gegenüber dem Vorjahr unterschiedlich entwickelt. Während das Statistische Bundesamt im Produzierenden Gewerbe und im Baugewerbe eine Abnahme verzeichnet, kam es zu einem Anstieg in den Dienstleistungsbereichen und der Landwirtschaft.


Baugenehmigungen im ersten Halbjahr stark gesunken
Die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland ist im ersten Halbjahr kräftig gesunken. In den ersten sechs Monaten wurde nach Angaben des Statistischen Bundesamtes der Bau von 80.700 Wohnungen genehmigt. Das waren 8,1 Prozent oder gut 7.100 Wohnungen weniger als im Vorjahreszeitraum, wie die Behörde am Donnerstag weiter mitteilte. Von den Baugenehmigungen seien 69.950 auf Neubauwohnungen entfallen. (awp/mc/ps/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.