Deutschland: Saisonbereinigte Arbeitslosenzahl fällt stärker als erwartet

Im Westen nahm die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl um 34.000 ab, im Osten um 11.000 ab. er Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, sagte: «Der Frühjahrsaufschwung auf dem Arbeitsmarkt hat sich auch im Mai fortgesetzt. Die aktuelle Entwicklung zeigt bei den wichtigsten Indikatoren nochmals eine merkliche Besserung.» Auch saisonbereinigt habe sich im Mai eine Abnahme der Arbeitslosigkeit ergeben, und zwar um 45.000. Dies lasse auf eine konjunkturbedingte Verbesserung am Arbeitsmarkt schliessen.


Arbeitslosenquote gestiegen
In der Eurozone ist die Arbeitslosenquote im April überraschend gestiegen. Die saisonbereinigte Quote sei von 10,0 Prozent im Vormonat auf 10,1 Prozent gestiegen, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg mit. Ökonomen hatten indes mit einer unveränderten Quote gerechnet. Vor einem Jahr hatte die Quote noch bei 9,2 Prozent gelegen. Eurostat schätzt die Gesamtzahl der Erwerbslosen im Währungsraum auf 15,860 Millionen.  (awp/mc/pg/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.