Die NATIONAL-BANK entscheidet sich für update.seven als CRM-System

In den nächsten Monaten wird das CRM-System sowohl in den Zentralbereichen  Marketing, Controlling und Organisation, als auch in allen Vertriebs- und Marktbereichen der Bank implementiert. Die Web-basierte Software soll die Mitarbeiter der NATIONAL-BANK am Customer-Point-of-Contact und über alle Vertriebskanäle hinweg unterstützen.

Vertriebsunterstützung im Privat- und Firmenkundengeschäft
Auf der Basis eines detaillierten Pflichtenhefts schrieb das Essener Bankhaus das Projekt Ende 2005 aus. Das sorgfältig erarbeitete CRM-Konzept wird für das gesamte Kreditinstitut gelten und im ersten Schritt mit Schwerpunkten bei der Vertriebsunterstützung im Privat- und Firmenkundengeschäft eingeführt werden. Das neue CRM-System soll alle direkt oder indirekt in der Kundenbetreuung tätigen Mitarbeiter dabei unterstützen, dem hohen Anspruch der Bank an die Zufriedenheit ihrer Kunden weiter gerecht zu werden. Gleichzeitig soll es die Mitarbeiter dabei unterstützen auch künftig die Ziele einer bedarfsgerechten Kundenbetreuung und einer langfristigen Kundenbindung zu erreichen.


Langfristige Partnerschaft angestrebt
Aus dem evaluierten Anbieterspektrum entschied sich das Essener Bankhaus für eine bankenspezifische Branchenlösung des österreicher Herstellers update. «Es war uns wichtig, einen Partner zu finden, der einerseits die im Pflichtenheft definierten Prozesse durch seine Lösung optimal unterstützt und andererseits umfangreiches Branchen-Knowhow im Bankbereich mitbringt. Zudem spielte die Nachhaltigkeit des Herstellers für uns eine große Rolle, da wir eine langfristige Partnerschaft und kein Auftraggeber-/Lieferanterverhältnis anstreben», sagt Thomas Stephan, Direktor der NATIONAL-BANK und als CIO mit verantwortlich für die Implementierung der CRM-Lösung. Bis zum Frühjahr 2007 soll die neue Software für mehr als 400 Anwender als zentrales CRM-System verfügbar sein und die auf die Rhein/Ruhr-Region zugeschnittene Unternehmensphilosphie der Bank IT-seitig unterstützen.

(Update/mc/hfu)



Über die NATIONAL-BANK AG
Die NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft (www.national-bank.de) betreut mit mehr als 700 Mitarbeitern an 24 Standorten an Rhein und Ruhr weit über 100.000 Kunden. Das erfolgreiche Bankhaus setzt dabei vor allem auf die persönliche Bindung zwischen Kunde und Bank und bekennt sich dabei sowohl zum Mittelstand als auch zur Region. Zielgruppen für die Produkte und Dienstleistungen der Bank sind insbesondere mittelständische Unternehmen, Gewerbetreibende, Freiberufler und anspruchsvolle Privatkunden. Die NATIONAL-BANK versteht sich nicht zuletzt durch die Partnerschaft mit anderen Finanzdienstleistern wie der Signal Iduna Gruppe als Anbieter eines Allfinanzkonzepts für ihre Kunden.


Über die update software AG
Die update software AG (www.update.com) wurde 1988 in Wien gegründet und ist mit derzeit rund 180 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 18,6 Millionen Euro (2005) ein europäischer Anbieter von CRM-Lösungen. Die update software AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt am Main notiert. Die Produkte von update werden heute bei über 900 Unternehmen von mehr als 100.000 Mitarbeitern eingesetzt. Zu den update Kunden zählen unter anderem 3M, American Express Bank und Finanzmanagement, Anzeigenabteilung der Zeitungsgruppe BILD, AstraZeneca, BAWAG P.S.K., Canon, DuPont, ESTAG, Hassia Gruppe, Landesbank Rheinland-Pfalz International S.A., LBS Nord, LBS Ost MagnaSteyr, Pernod Ricard, die Sparkasse Bremen sowie ratiopharm. Strategische Partnerschaften unterhält die update software AG zu Systemintegratoren wie Atos Origin, Hewlett Packard, IDS-Scheer, Sensix sowie Siemens Business Services.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.