Dubais Istithmar und Nakheel in strategischer Partnerschaft mit dem Cirque du Soleil

Die Investmentgesellschaft Istithmar (dt. Investition) und Immobilienbetreiberin Nakheel (dt. Palmen) aus Dubai haben gemeinsam 20 Prozent an der weltbekannten Entertainment-Gruppe Cirque du Soleil erworben. Bereits im Mai 2007 vereinbarten Nakheel und «Le Cirque» eine Partnerschaft über 15 Jahre.


Permanente Show auf der «Palm Jumeirah»
Nakheel, verantwortlich für den Bau der künstlichen Halbinseln Palm Deira, Palm Dschabal Ali und Palm Jumeira, will auf der letzteren ab Sommer 2011 eine permanente Show in einem Open Air-Theater mit 1’800 Sitzplätzen etablieren. Den Auftakt dazu soll im Frühjahr 2009 die bunte Darbietung «Alegria» bilden. Der Wanderzirkus zählt weltweit jährlich über 10 Millionen Besucher und nimmt dabei rund 700 Mio. Dollar ein. Gründer und Hauptaktionär Guy Laliberté begrüsste die neue Partnerschaft mit Instithamr und Nakheel als Meilenstein in der Geschichte des Cirque du Soleil. Laliberté bleibt auch weiterhin Chef des Entertainment-Ensembles aus dem kanadischen Quebec. Voilà. (gaf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.