Düstere OECD-Prognose für Arbeitsmarkt

Im April dieses Jahres lag die Quote bei 7,8 Prozent, im letzten Quartal 2007 bei nur 5,5 Prozent. Damals waren 31,6 Millionen Menschen in den OECD-Ländern arbeitslos.


Erholung am Arbeitsmarkt mit Verzögerung
«Die Arbeitslosigkeit wird noch lange Zeit die nationalen Wirtschaftssysteme belasten», teilte OECD-Generalsekretär Angel Gurría mit. Vorherige Rezessionen hätten gezeigt, dass die Erholung auf dem Arbeitsmarkt erst lange nach der wirtschaftlichen Erholung einsetze. In Zeiten wie dieser müssten die Regierungen gute soziale Sicherungsnetze garantieren. Der OECD gehören fast alle grossen Industrienationen der Welt an – darunter neben Deutschland die USA, Japan, Frankreich und Grossbritannien. (awp/mc/pg/31)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.