Eichhof erzielt mehr Umsatz und Reingewinn

Der Nettoumsatz stieg um 4,8% auf 286,6 (273,4) Mio CHF. Der EBIT verbesserte sich um 15,6% auf 20,8 (18,0) Mio CHF – bereinigt um den ausserordentlichen Buchgewinn aus einem Immobilienverkauf im Vorjahr betrug die Steigerung 25%; die EBIT-Marge nahm auf 7,3% zu.


Vorjahresgewinn um 16,6 % übertroffen
Mit 18,3 (15,7) Mio CHF übertraf der Jahresgewinn das Vorjahr um 16,6%, teilte der Brauereikonzern mit. Die Rentabilität sei trotz erhöhter Ausgaben für die Vermarktung und die Entwicklung neuer Produkte deutlich gesteigert worden, heisst es. Die Bank Vontobel hat im Vorfeld einen Brutto-Umsatz von 290 Mio, einen EBIT von 21,5 Mio und einen Reingewinn von 18,6 Mio CHF geschätzt.


Bereich Getränke baut Marktstellung aus
Der Bereich Getränke habe mit einem ‹Spitzenabsatz› von Eichhof-Bieren, dem Weingeschäft und einem ‹konsequenten Ausbau der Vertriebsorganisation› die ‹Marktstellung als bedeutendste unabhängige Schweizer Brauerei weiter ausgebaut›.


Datacolor gewinnt Marktanteile
Datacolor habe vor allem mit dem Consumerprodukt Datacolor Spyder zur Farbabstimmung von Bildschirmen, Druckern und Projektoren als auch mit Farbmanagementlösungen für industrielle Kunden wiederum Marktanteile gewonnen. Der Bereich Immobilien habe zudem mit einem guten Mieter-Mix im neuen Büro- und Wohnhaus am Luzerner Pilatusplatz und dem total renovierten Gewerbegebäude in Reussbühl/Luzern den Ausmietungsgrad weiter gesteigert.


Zum Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2007/08 hat Eichhof keine Angaben gemacht. Der ausführliche Bericht zum Geschäftsjahr 2006/07 (inklusive Dividendenvorschlag) wird am 4.12.2007 publiziert. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.