ELCA realisiert gesicherten VPN-Zugang für SBB

Die Gründe für den Entscheid der SBB waren die Benutzerfreundlichkeit, der Installationskomfort und die erstklassigen Sicherheitsmerkmale von ELCARD. ELCARD bietet zudem wesentliche wirtschaftliche Vorteile im Vergleich zur gegenwärtigen Lösung, die auf elektronischen Token basiert. Dies ist umso bedeutender, da die SBB derzeit daran arbeiten, einem breiteren Kreis von Nutzern Zugang zu ihrem Netz zu gewähren und ihr Dienstleistungsangebot auszudehnen. Alles in allem sollen rund 9000 Personen Zugang erhalten.


Starke Authentifizierung durch mobile Nutzer
ELCARD wurde von der Sicherheitsabteilung von ELCA als konkrete Antwort auf Probleme im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme, Verwaltung und Nutzung einer Lösung zur starken Authentifizierung durch mobile Nutzer entwickelt. ELCARD ist ebenso sicher wie eine Lösung auf Basis elektronischer Token, jedoch mit tieferen Produktionskosten verbunden sowie einfacher zu installieren und zu nutzen. Die Installation auf dem Kundenterminal entfällt und die aktuellen Umweltstandards sind eingehalten. Aufgrund all dieser Vorteile hebt sich ELCA von der Konkurrenz ab.

(Elca/mc/hfu)





ELCA Firmenporträt
ELCA, ein unabhängiges Schweizer Unternehmen, ist führend auf den Gebieten Software Entwicklung, System Integration und Business Consulting. ELCA beschäftigt rund 500 hochqualifizierte Mitarbeitende. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Lausanne, darüber hinaus unterhält es Niederlassungen in Zürich, Genf, Bern, London, Paris, Madrid (Nearshore-Entwicklung) und Ho Chi Minh Stadt (Offshore-Entwicklung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.