Emirates holt Gold bei Travel Star Awards 2009

Der Travel Star Award basiert auf einer repräsentativen, unabhängigen Umfrage unter mehr als 700 Schweizer Reisebüros.


Erfolgsgeschichte mit zahlreichen Kapiteln
Seit der Abwicklung des ersten Fluges von Zürich nach Dubai am 2. August 1992 überzeugt Emirates mit ihrem umfassenden Service sowohl die Schweizer Kunden als auch die Partner aus der hiesigen Reisebranche. Wichtige Meilensteine sind dabei der Launch des zweiten täglichen Fluges von Zürich nach Dubai am 29. Oktober 2006 und somit die erweiterten Verbindungen in den Mittleren Osten, Asien, Indien, Pakistan, Indischen Ozean, Afrika, Australien & Neuseeland, die Erweiterung des Online Check-in in allen Klassen im Frühjahr 2007, die Einführung des Chauffeur Drive Service von Lugano zum Flughafen Milano-Malpensa im Juli 2007, der Bezug der neuen, kundenfreundlichen Räumlichkeiten in der Zürcher City am 27. Juli 2007, die Eröffnung der neuen Emirates Lounge am Flughafen Zürich für First und Business Class Passagiere sowie Skywards Gold Members im September 2008 sowie die Einführung der Boeing 777-300ER auf den Nachmittagsflügen von Zürich nach Dubai im Februar 2009.


Mit mehr Gepäck einchecken
Seit Mai 2009 dürfen die Passagiere auf allen Flügen und in allen Klassen jeweils 10kg Gepäck mehr einchecken als bisher. Dies ist einzigartig in der Branche. Neu ist es Passagieren auf allen Flügen in der Economy Class erlaubt, 30kg Gepäck mitnehmen. Bisher waren 20kg Gepäck inbegriffen. Wer in der Business Class reist, darf jetzt 40kg Gepäck einchecken, in der First Class dürfen neu sogar 50kg mitgenommen werden.


Über Emirates
Die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft Emirates fliegt seit 17 Jahren von der Schweiz nach Dubai und bietet derzeit täglich zwei Nonstop-Verbindungen von Zürich zum internationalen Drehkreuz der Airline in Dubai an. Aktuell fliegt Emirates zu 101 Destinationen auf sechs Kontinenten. Passagieren der First- und Business Class steht ein kostenloser Emirates Chauffeur-Service an vielen internationalen Flugzielen zur Verfügung. Emirates betreibt eine der jüngsten Flotten weltweit, bestehend aus derzeit 139 Grossraumflugzeugen ? inklusive fünf Airbus A380. Mit weiteren 53 festbestellten A380-Jets ist Emirates der grösste Kunde des neuesten Superjumbos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.