Enel und EdF besiegeln Energiepakt

Dies teilte das italienische Unternehmen am Freitag in Rom mit. Zudem bestehe eine Option auf den Einstieg bei fünf weiteren Atommeilern sowie zwei Gaskraftwerken. Mit dem Energiepakt will Italien drohende Engpässe bei der Stromversorgung vermeiden. Die beiden Unternehmen hatten bereits im Jahr 2005 eine Vorvereinbarung unterzeichnet. Den Angaben zufolge soll Enel im kommenden Jahr Strom mit einer Leistung von 600 Megawatt (MW) erhalten; bis zum Jahr 2012 soll die Leistung auf 1.200 MW steigen. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.