ENR Russia Invest: Paramount erwägt erneut Gang vor Gericht

Dies teilte die Gesellschaft am Montag mit. Letzten Donnerstag wurden sämtliche von Paramount eingereichten Begehren von den ENR-Aktionären abgeschmettert.


Antrag von Paramount links liegen gelassen
Den ENR-Verwaltungsrat habe entgegen des Antrages von Paramount unter Traktandum 2.2 (Beschlussfassung über den Bilanzerfolg) über einen nicht ordnungsgemäss angekündigten Antrag abstimmen lassen, kritisiert die Gesellschaft einerseits. Zudem habe sich die von Gustav Stenbolt beherrschte Valartis-Gruppe bei der Décharge der VR-Mitglieder nicht der Abstimmung enthalten. Bei Beschlüssen über die Entlastung des Verwaltungsrates hätten jedoch Personen, die in irgendeiner Weise an der Geschäftsführung teilgenommen haben, kein Stimmrecht, kritisiert Paramount.


Paramount Finanz: Zoff mit Valartis
ENR wird von der Valartis-Gruppe kontrolliert. Die vom Investor Georg von Opel beherrschte Beteiligungsgesellschaft Paramount Finanz liegt seit Monaten mit Valartis in den Haaren. Sie wirft ENR unter anderem vor, dass seit der Kotierung an der Schweizer Börse praktisch keine Investments getätigt worden seien und der Aufschwung des russischen Marktes verpasst wurde. Auch die Gebühren und Erfolgshonorare an die Valartis-Gruppe stehen in der Kritik. (awp/mc/ps/26)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.