Erfolgreiches International Islamic Finance Forum in Zürich

Die Credit Suisse (CS), mit Niederlassungen in Dubai und Doha am Arabischen Golf breit aufgestellt, trat als Platinum Sponsor auf. Fares A. Mourad, Director und Global Head of Islamic Investments bei der CS in Zürich, sieht bei massgeschneiderten Scharia-Mandaten für vermögende muslimische Privatkunden auch in Europa Potenzial. Skeptisch ist Mourad, ob Islamic Finance in der Schweiz im Retailbanking je eine Rolle spielen wird.


 


Sukuk-Fonds lanciert


John Sandwick, Gründer und Managing Director der Encore Management S. A. in Genf, stellte auf dem IIFF den ersten Fonds für Islamic Bonds (Sukuk), den Sanad Sukuk Fonds vor. Islamische Obligationen stehen für ein weltweites Volumen von nur 15 Milliarden Dollar. Um so wichtiger sei es, dieses Segment mit entsprechenden Produkten zu mehr Wachstum zu verhelfen, so Sandwick.


 


Offener Geist von Zürich war bestimmend


Bei den Paneldiskussionen ging es wesentlich kontroverser zu als bei den vorangehenden Foren in Dubai und Istanbul. Die Businessmetropole Zürich, zugleich Zentrum des freien Geistes, konnte als IIFF-Tagungsort der Branche ein Mehr an Disput, Hinterfragung und Streitkultur liefern, was dem Islamic Finance sicher nicht schaden wird. Weitere Interviews mit Vertretern der Branche folgen in den nächsten Tagen auf Moneycab.com. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.