EU-Ausblick: Freundlich – Erholung bei ruhigem Geschäft erwartet

Dies sagte Marktanalyst Ben Potter von IG Markets. Börsianer rechnen wegen des «Martin-Luther-King»-Feiertags in den USA allerdings mit einem ruhigen Handel, bevor sich dann die Nachrichtenlage im Wochenverlauf mit der richtig in Fahrt kommenden US-Berichtssaison beleben wird.


EADS-Aktien rücken mit einigen Presseberichten um die Entwicklungen bei Airbus in den Blick. In einem Interview mit der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» zeigte sich Konzernchef Louis Gallois zuversichtlich, dass nach zehnmonatigem Streit um die Finanzierung des Airbus-Militärtransporters A400M eine Lösung in Sichtweite rückt. Am Freitag gab es schon Berichte, dass sich alle sieben Besteller-Nationen des Militärtransporters im Streit um die explodierenden Kosten des Projekts auf eine gemeinsame Position für das weitere Vorgehen geeinigt hätten.


Auch einige Analystenstimmen könnten für Impulse bei Einzelwerten sorgen, hiess es. Nomura äusserte sich negativ zum Sektor der Anbieter von Investitionsgütern, erhöhte aber die Kursziele für ArcelorMittal und Schneider Electric deutlich und das für Philips Electronics leicht. Die Analysten der Citigroup nehmen nun eine skeptischere Haltung zu britischen Einzelhändlern ein und haben einige Titel wie Next abgestuft. (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.