EU-Ausblick: Kaum verändert

Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones (DJIA) rückte seit Handelsschluss in Europa minimal vor. Am Freitag hatten die US-Indizes den vierten Tag in Folge Verluste verbucht.


Abgesehen von vereinzelten Nachzüglern ist die europäische Berichtsaison abgeschlossen. Daher steht auch am traditionell eher an Zahlen armen Montag kein bedeutendes europäisches Unternehmen mit Quartalszahlen auf dem Kalender. Am Freitag hatten sich die europäischen Indizes angesichts enttäuschender Daten aus der US-Volkswirtschaft überwiegend mit Verlusten in das Wochenende verabschiedet.


Auch zum Wochenstart dürften die Impulse eher von der Konjunkturseite kommen. Abseits des Empire-State-Index, der am Nachmittag veröffentlicht wird, ist der Datenkalender eher dünn. (awp/mc/ps/05)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.