EU-Ausblick: Kaum verändert – Einigung bei EU-Gipfel stützt

Belasten könnten allerdings die drohende Abstufung der Kreditwürdigkeit Griechenlands durch die Ratingagentur Moody’s und die an diesem Morgen erfolgte kräftige Abstufung der Bonität Irlands.


Der Future auf den EuroStoxx 50 stand gegen 8.10 Uhr um 0,21 Prozent höher als zum europäischen Handelsschluss am Vortag. Den Londoner FTSE 100 taxierte Finspreads 0,09 Prozent stärker.


Weitere Impulse könnten im Verlauf des Vormittagshandels durch die Veröffentlichung des ifo-Geschäftsklimaindex in Deutschland an die europäischen Börsen kommen. Bei den Einzelwerten stehen die Aktien von Sanofi-Aventis im Mittelpunkt des Interesses der Investoren. Der französische Pharmakonzern wird mit der deutschen Merck auf dem Gebiet der Krebsforschung zusammenarbeiten. Nachwirken dürfte auch, dass kurz vor Handelsschluss am Donnerstag die US-Gesundheitsbehörde FDA dem Roche-Medikament Avastin die Zulassung für Brustkrebsbehandlungen entzogen hat. Ausserdem hob die japanische Grossbank Nomura unter anderem die Einstufung für die Aktie der France Telecom an. (awp/mc/ss/01)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.