EU-Ausblick: Kaum verändert – Gemischte US-Vorgaben bremsen

Den Londoner FTSE 100 taxierte Finspreads 0,10 Prozent tiefer. Am Montag war der Dow Jones an der Wall Street zwar leicht um 0,16 Prozent gestiegen, an der Nasdaq drückte der Verkaufsdruck den Composite-Index allerdings um 0,48 Prozent ins Minus. In Tokio schloss der Nikkei-225-Index am Morgen mit plus 0,22 Prozent.


Die Aktien von ArcelorMittal dürften nach Einschätzung von Händlern das Interesse der Investoren auf sich ziehen. Der Stahlkonzern meldete, dass die kanadische Kartellbehörde grünes Licht für die Übernahme der Baffinland Iron Mines gegeben hat. Dem Kauf der Mine dürfte damit keine regulatorische Hürde mehr im Wege stehen.


Ausserdem meldete der französische Stromkonzern Areva die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit der japanischen Mitsubishi Nuclear Fuel in den USA. Ferner dürften die Aktien der EADS im Fokus stehen, nachdem der Airbus-Konkurrent Boeing den Listenpreis für Flugzeuge erhöhte. (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.