EU-Ausblick: Leichter – Negative Vorgaben

Die Citigroup sah den EuroSTOXX50 vorbörslich bei 4.247 Zählern. Am Montag hatte der europäische Leitindex 0,62 Prozent auf 4.272,32 Punkte gewonnen. IG berechnete den FTSE-100-Index mit 6.417 Zählern, nachdem der britische Leitindex am Vortag um 0,52 Prozent auf 6.434,70 Punkte gestiegen war.


Aktien von Converium könnten für Aufmerksamkeit sorgen. Der Verwaltungsrat des schweizerischen Rückversicherers hatte am Montagabend auch ein minimal erhöhtes Gebot des französischen Konkurrenten SCOR zurückgewiesen. Nach zunächst 21 Schweizer Franken wollen die Franzosen nun 21,10 Franken je Anteilsschein zahlen.


EADS– Papiere dürften nach einer Sitzung des Verwaltungsrats in Bewegung geraten. Am Montagabend hatte das Gremium dem Airbus-Sparprogramm «Power 8» zugestimmt. Am Mittwoch sollen die Arbeitnehmer informiert werden. Anschliessend will der europäische Flugzeugbau- und Rüstungskonzern das Programm der Öffentlichkeit vorstellen.


Anteilscheine von Air Liquide sollten nach der Bekanntgabe von Geschäftszahlen auf Interesse stossen. Der französische Gasesepzialist hatte im abgelaufenen Jahr mehr verdienst als von Analysten erwartet. Im laufenden Jahr soll der Überschuss zweistellig wachsen. In den kommenden fünf Jahren möchte das Unternehmen ein jährliches Plus von 10 bis 13 Prozent erreichen.


Hays– Aktien dürften ebenfalls nach Vorlage von Zahlen für Aufmerksamkeit sorgen. Der britische Personaldienstleister hatte mit einem Vorsteuergewinn von 110,3 Millionen Pfund im ersten Halbjahr des laufenden Fiskaljahres die Erwartungen der Experten in etwa erfüllt. Die Entwicklung im Gesamtjahr wird dem Unternehmen zufolge im Rahmen der eigenen Prognosen liegen. Papiere von Iberia könnten in Bewegung geraten. Die spanische Luftfahrtgesellschaft lag mit der Gewinnentwicklung in 2006 im Rahmen der Erwartungen von Experten.


Anteilscheine von Repsol-YPF sollten auf Aufmerksamkeit stossen. Der spanische Ölkonzern hatte mit dem Überschuss innerhalb der Prognosespanne von Experten gelegen. Der operative Gewinn lag allerdings unterhalb der pessimistischten Vorhersage. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.