EU-Eröffnung: Fester – Erholungsrally fortgesetzt, EZB im Fokus

Der britische FTSE 100 verbesserte sich um 0,54 Prozent auf 5.673,23 Punkte.


Für Entspannung sorgt laut Marktteilnehmern seit dem Vortag die Hoffnung auf die richtigen Schritte zur Bewältigung der Schuldenkrise in der Eurozone. Entsprechend stehe jetzt die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) besonders im Fokus – weniger wegen der Zinsentscheidung als wegen der erwarteten Kommentare zur weiteren Krisenpolitik. Spekuliert wird auf eine zusätzliche Stützung des Anleihemarktes.


Der Index des Automobilsektors schreitet an der Spitze der Branchenübersicht auf dem zuletzt Anfang 2008 gesehenen Niveau weiter voran. Stärkster Wert waren BMW mit plus 1,86 Prozent. Im EuroStoxx wurden sie nur noch übertroffen von Papieren der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) , die um 2,30 Prozent auf 7,7680 Euro anzogen. Aus dem schwächeren Pharmasektor fielen Sanofi-Aventis am Ende des Leitindex mit minus 0,63 Prozent auf 47,50 Euro auf. (awp/mc/ss/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.