EU-Eröffnung: Kaum verändert – Moody› stuft Irland herab

Vor dem Hintergrund des großen Verfallstags an den Terminbörsen könnte es allerdings im Mittagshandel zu einzelnen kräftigeren Kursbewegungen kommen.


Der EuroStoxx 50 kletterte in den ersten Handelsminuten um 0,13 Prozent auf 2.849,59 Punkte. In Paris gewann der CAC-40-Index 0,20 Prozent auf 3.896,02 Punkte, während der FTSE 100 in London um 0,14 Prozent auf 5.889,47 Punkte zulegte.


Zu den Verlieren zählten die Aktien des Schweizer Pharmakonzerns Roche an der Börse in Zürich mit einem Minus von 0,43 Prozent auf 139,40 Franken. Sie weiteten damit ihre Vortagsverluste von 0,9 Prozent aus. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hatte am Vorabend, kurz vor Börsenschluss, dem Medikament Avastin die Zulassung für die Behandlung von Brustkrebs entzogen.


Kaum verändert hielten sich auch die Aktien des fransöischen Konkurrenten Sanofi-Aventis . Die Papiere verloren 0,10 Prozent auf 49,14 Euro nach einer Kooperation mit der deutschen Merck . Die Papiere der France Telecom gewannen 0,28 Prozent auf 16,08 Euro nach einem positiven Analystenkommentar der japanischen Bank Nomura. (awp/mc/ss/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.