EU-Eröffnung: Schwächer – Verschnaufpause mit Gewinnmitnahmen

Der uneinheitliche Handel an der Wall Street vom Vorabend lade auch in Europa zu einer Verschnaufpause und Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Rally ein, hiess es am Markt.


Besonders deutlich fielen die Verluste im Rohstoffsektor aus, gefolgt von den zuletzt ebenfalls besonders deutlich bewegten Banken- und Autotiteln. Im EuroStoxx waren die Aktien von Philips Electronics schwächster Wert mit einem Abschlag von 1,76 Prozent auf 22,015 Euro. Gegen den Trend stemmten sich Alstom, die an der Indexspitze weitere 0,97 Prozent auf 34,415 Euro zulegten. (awp/mc/ps/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.