EU fordert Beseitigung der Handelsbarrieren in China

Beim Schutz des geistigen Eigentums, dem Marktzugang und den Investitionsbedingungen müsse mehr getan werden, sagte Barroso auf einem europäisch-chinesischen Wirtschaftsgipfel anlässlich des zehnten EU-China-Gipfels in Peking. «Wir müssen mehr Ergebnisse in diesen Bereichen sehen.»


Hohes europäisches Handelsdefizit mit China
Barroso verwies auf das wachsende hohe europäische Handelsdefizit mit China. Die 27 EU-Staaten exportierten heute mehr in die Schweiz als nach China. Die Handelsbeziehungen zu China bräuchten einen neuen Anstoss. «Es sind mehr Anstrengungen nötig», sagte Barroso in Gegenwart des chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.