EU: Untersuchung bei Intel wegen Verstosses gegen Kartellrecht läuft weiter

Die kartellrechtlichen Prüfungen liefen weiter, sagte ein Sprecher der EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes der Nachrichtenagentur AFX News am Mittwoch.


Untersuchung vertrauter Kreise
Das «Wall Street Journal» (Mittwochausgabe) hatte unter Berufung auf mit der Untersuchung vertraute Kreise berichtet, der Europäischen Union lägen nun ausreichend Beweise vor, um gegen Intel wettbewerbsrechtlich vorzugehen. Die Ermittler hätten einen schriftlichen Entwurf verfasst, der den Verdacht auf unlauteren Wettbewerb des Chipherstellers bekräftige.


Kartellrechtsklage durch Brachenzweiter AMD
Der Branchenzweite AMD hatte im Juni 2005 eine umfassende Kartellrechtsklage gegen Intel eingereicht. AMD hatte Intel darin den Missbrauch seiner marktbeherrschenden Stellung auf dem Markt für Computer-Prozessoren vorgeworfen. Der Konkurrent hatte die Vorwürfe daraufhin mit dem Hinweis auf deren Widersprüchlichkeit und Inkorrektheit zurückgewiesen. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.