EU-Verlauf: Gewinne – Bilanzen im Blick – Warten auf US-Arbeitsmarkt

DerEuroSTOXX 50 stieg gegen Mittag um 0,42 Prozent auf 2.552,62 Zähler. Der Londoner FTSE 100 legte um 1,46 Prozent auf 4.334,97 Punkte zu. Der französische CAC-40-Index gewann 0,73 Prozent auf 3.411,93 Zähler.


Als einer der stärksten Werte im europäischen Leitindex erholten sich ArcelorMittal mit plus 3,52 Prozent auf 17,34 Euro von ihren massiven Verluste der vergangenen zwei Tage. Händler verwiesen auch auf gestiegene Metallpreise und besser als erwartete Zahlen des Stahlröhrenherstellers Tenaris als Antrieb. Davon profitierten auch Aktien des Tenaris-Konkurrenten Vallourec mit plus 3,39 Prozent auf 82,45 Euro.


Unterdessen rutschten Telecom Italia vor Bekanntgabe von Quartalszahlen mit 3,43 Prozent auf 0,9290 Euro ins Minus. Händler verwiesen auf einen Pressebericht als Belastung. Demzufolge hat sich der libysche Staatsfonds noch nicht entschieden, ob er nun bei dem italienischen Telekomkonzern einsteigt oder nicht. Diese Spekulation belaste die Aktie, hiess es am Markt.


Aktien von Lafarge konnten nur kurz von besser als erwartet ausgefallenen Zahlen profitieren. Zuletzt überwog dann doch der zurückgenommene mittelfristige Ausblick und schickte die Titel des Zementherstellers um 9,26 Prozent auf 43,455 Euro nach unten. Analysten äusserten sich zu den Zahlen und den angekündigten Sparmassnahmen zwar grundsätzlich positiv. Es müsse aber noch mehr passieren, hiess es beispielsweise von Cheuvreux.


Mit einem kräftigen Plus von 11,11 Prozent auf 145,00 Pence wurden unterdessen die Zahlen von British Airways aufgenommen. Die Fluggesellschaft peilt für das Gesamtjahr trotz der schwierigen Bedingungen und der hohen Kerosinkosten einen kleinen Gewinn an. «Die Zahlen waren besser als erwartet und sorgen damit für den Kurssprung – besonders nach den deutlichen Verlusten am Vortag», hiess es in einem Kommentar von Cazenove. Längerfristig sei die Aktie trotz der zyklischen Risiken für British Airways günstig bewertet, so die Analysten.


Auch Minenwerte waren dank höherer Metallpreise gefragt und stützten damit den «Footsie». So kletterten Lonmin um 4,08 Prozent auf 1.123,00 Pence, Kazakhmys legten um 2,70 Prozent auf 313,00 Pence zu. Für Rio Tinto und Vedanta ging es ebenfalls kräftig hoch. (awp/mc/gh/25)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.