Euro fällt auf neues Rekordtief zum Franken

Zum Schweizer Franken fiel der Euro unterdessen auf ein neues Rekordtief. Ein Euro kostete am Morgen 1,2937 Franken und damit so wenig wie noch nie. Die Schweizer Währung gilt am Devisenmarkt derzeit als „sicherer Hafen“, in den sich viele Anleger angesichts der anhaltenden Unsicherheit flüchten. Zu diesen Währungen zählt auch der japanische Yen, der zum Euro auf einem Neun-Jahres-Hoch notiert. (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.